Anatomisch präzises Yoga mit Beate Willer und ihrem Team in Fürstenwalde an der Spree.

0173 7375562
Zedernholz*
 

Was gibt es Schöneres und gleichzeitig Intensiveres, als in Verbindung zu sein. Mit uns selbst und mit den anderen. Ohne vertrauensvolle Verbindungen wären wir nicht überlebensfähig. Es gibt zahlreiche Studien darüber, wie sehr Kinder in ihrer Entwicklung eingeschränkt sind, wenn es keine liebevollen Bezugspersonen gibt. Alte Menschen verlieren häufig in dem Moment den Lebenswillen, wenn die letzte für sie bedeutende Person verstorben ist.

Und doch ist es in manchen Lebensphasen eine echte Herausforderung, überhaupt neue Verbindungen einzugehen. Vielleicht weil wir uns über Jahrzehnte eingeredet haben, dass wir ohnehin am besten allein klar kommen. Vielleicht, weil unser Vertrauen in der Vergangenheit schon einmal enttäuscht wurde. Vielleicht, weil es sich gerade so anfühlt, als würde unser Leben aus dem Ruder laufen, wenn wir uns echt und ohne Hintertür einem anderen Menschen offenbaren.

Aber egal, wo das Misstrauen herkommt – lauert nicht hinter all dem Zweifel immer nur die Angst? Und die macht klein und eng, trennt ab, verschleiert und spielt eine Rolle, wo eigentlich Ehrlichkeit und Großzügigkeit gefragt sind.

Der rauchige, warme Geruch von Zedernholz-Öl hilft mir, mich in Momenten der Irritation nicht abzuwenden, sondern offen zu bleiben und genauer hinzusehen. Es hilft, bestehende Verbindungen wert zu schätzen und mich daran zu erinnern, dass auch für andere Menschen die Verbindung mit mir wertvoll und inspirierend ist. Darüber hinaus ist Zedernholz ein ausgezeichneter Sauerstoff-Lieferant fürs Gehirn, baut Spannungen ab und macht wunderbar klar.

Anwendungs-Beispiele für Zedernholz-Öl:

1.) einfach aus der Flasche inhalieren (ich habe es immer in der Handtasche. Deckel auf, los gehts 🙂

2.) einige Tropfen in den Diffuser – macht den Geist frisch

3.) Zedernholz mit Kokosöl auf die Fußsohlen zur Stärkung des Immunsystems und der körpereigenen Abwehrkräfte.

Dieser Blog richtet sich an alle, die ihr eigenes Wohlbefinden und das ihrer Lieben auf natürlichem Wege verbessern möchten. 

Ätherische Öle wirken über den Geruch, den Kontakt mit der Haut, einige Öle können auch eingenommen werden. 
 
Ich berichte hier in regelmäßigen Abständen davon, welche Ölen mir geholfen haben, bestimmte herausfordernde Momente des Alltags zu meistern. Dabei beziehe ich mich ausschließlich auf die Öle von doTERRA mit zertifiziertem therapeutischem Reinheitsgrad.
Ätherische Öle ersetzen weder den Arzt noch den Therapeuten. Sie sind reine Ergänzungen für das Wohlbefinden im Alltag und selbstverständlich nicht dazu geeignet, Krankheiten zu heilen.